Frankreich – Ein gefährliches Ziel für Touristen?

Frankreich – Ein gefährliches Ziel für Touristen?

In den letzten Jahren haben viele Urlauber einen Bogen um Frankreich gemacht. Mehrere Terroranschläge erschütterten das Land und sorgten für anhaltende Bedenken, ob ein Urlaub in Frankreich überhaupt noch sicher ist. Aber ist das Land tatsächlich ein gefährliches Ziel geworden? Sollten Touristen sich nach anderen Ferienorten umsehen? Wir wollen diese und andere Fragen etwas genauer unter die Lupe nehmen. 

Frankreich im Fokus von Anschlägen

Seit 2015 hat es immer wieder schreckliche Attentate in Frankreich bzw. Paris gegeben. Die IS war unter anderem für den Anschlag auf das Magazin “Charlie Hebdo” im Januar 2015 verantwortlich; im November desselben Jahres kam es zum furchtbaren Attentat im “Bataclan”, wo 130 Menschen starben. Auch in den darauffolgenden Jahren gab es Anschläge und vereitelte Versuche in Nizza, Paris und 2018 in Carcassonne. Seitdem herrscht große Verunsicherung unter Touristen und Frankreich-Fans, ob man überhaupt noch nach Paris reisen kann oder lieber sein Reiseziel wechseln sollte. 

Auch wenn es dort tatsächlich häufiger zu Anschlägen mit terroristischem Hintergrund kam, so kann man doch nicht grundsätzlich sagen, dass es sich bei Frankreich um ein unsicheres Reiseziel handelt. Die Gefahr von Attentaten ist in Hauptstädten in ganz Europa allgegenwärtig, sodass die Angst mittlerweile ein ständiger, trauriger Begleiter von Reisen in große Städte und an bekannte touristische Orte geworden ist. 

Millionen von Menschen besuchen Paris jeden Tag

Noch immer wird vor allem Paris von unzähligen Touristen besucht – trotz der Anschläge in der Vergangenheit. Sicherlich hat es Folgen der Terrorattacken gegeben, die auch den Touristen-Sektor betrafen, doch ist es eigentlich richtig, sich der Angst auszuliefern und sich davon bestimmen zu lassen? Die Wahrheit heutzutage lautet leider schließlich, dass praktisch überall ein Attentat möglich sein kann. Wer dennoch unsicher ist, ob er die französische Hauptstadt besuchen soll, findet auch an anderen Orten im Land herrliche Reiseziele, die von deutlich weniger Menschenmassen besucht werden und weniger im Fokus stehen. 

Frankreich bietet nämlich zahlreiche wunderschöne und reizvolle Gegenden, auch abseits von Paris, wie die Normandie oder die Provence, um nur zwei der bekanntesten Regionen zu nennen. Wer sich zudem an Reisedaten orientiert, die weniger attraktiv sind, hat außerdem vielleicht ein sichereres Gefühl beim Koffer packen. Frankreich bzw. Paris ist aufgrund einiger schrecklicher Taten von vielen Touristen abgelehnt worden, doch das Land/die Stadt ist deshalb per se kein gefährlicherer Ort zum Reisen als ein anderes Land oder eine andere große Metropole wie Berlin oder London

Wer also auf der Suche nach einem Reiseziel ist, das gut zu erreichen ist – sogar mit dem Zug -, abwechslungsreiche Landschaften bietet und eine ganz besondere Kultur hat, der sollte Frankreich definitiv nicht außer Acht lassen. Ein Besuch bei unseren französischen Nachbarn lohnt sich allemal, und die Angst sollte man versuchen in jedem Urlaub zu Hause zu behalten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.