6 Tipps und Tricks für deinen Trip nach Paris

6 Tipps und Tricks für deinen Trip nach Paris

Wir suchen immer nach vielen Tipps und Tricks, die uns unseren Alltag erleichtert. Beispielsweise Tricks, die uns den Umgang mit unserem Smartphone leichter machen, Tipps zum Kochen und Waschen oder auch Ghost Slider Tricks. In diesem Artikel geht es um genau solche Tricks bezogen auf das Reisen. Und zwar geht es um Paris, die Stadt der Liebe. Hier findest du 6 Tricks und Tipps für deinen Trip nach Paris.

Beste Zeiten, um nach Paris zu reisen

Um nach Paris zu reisen bieten sich vor allem die Monate von April bis Juni und von Oktober bis November an. Der Frühling und der Herbst bieten hier vielerlei Schönheit. Es gibt keine Sommerurlauber, die bei deiner Reise stören und trotzdem ist das Wetter optimal für einen Städtetrip.

Paris zu Fuß oder mit öffentlichen Transportmitteln erkunden

Paris ist sehr gut zu Fuß erkundbar. Wer gut auf den Füßen unterwegs ist, sollte dies auch nutzen. Dabei begegnet man vielen einsamen Gassen und entdeckt den Pariser Charme sehr gut. Dennoch kann gut mit der Pariser Metro von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit gefahren werden. Die meisten Metro Haltestellen sind nicht weit voneinander entfernt und das Transportsystem ist wirklich sehr gut durchschaubar, logisch aufgebaut und man sitzt nicht im Autoverkehr fest. Dabei bietet sich der Kauf eines 10er Tickets an oder die Nutzung eines Pariser Passes, der die kostenlose Transportnutzung beinhaltet.

Lokale Unterkunft in Paris

Natürlich hängt die Auswahl deiner Unterkunft von deinem Budget ab, aber es empfiehlt sich, vor allem bei Kurztrips, auf jeden Fall ein Schlafplatz in der Nähe des Stadtzentrums zu wählen. Vor der Buchung solltet ihr auch überprüfen, ob das Viertel, in dem eure Unterkunft liegt sicher ist.

Achtung vor Touristenfallen

Paris ist eine Touristenstadt. Es gibt viele Souvenirshops und Restaurants, die totale Ausbeute von Touristen sind. Tappt nicht in solche Touristenfallen rein. Geht weniger in Restaurants, die direkt neben Touristenattraktionen sind. So muss euer Trip nach Paris nicht unbedingt viel teurer werden als der in andere europäische Städte.

Der Eiffelturm

Jeder der an Paris denkt, dem kommt vermutlich zuallererst der Eiffelturm in den Sinn. So träumt auch fast jeder davon bei seinem Trip in die Hauptstadt Frankreichs auf die Spitze des Eiffelturms zu gelangen. Doch ist das wirklich so romantisch? Aufgepasst, der Vorplatz wimmelt nur so von Besuchern und Verkaufsständen.

Die Spitze des Eiffelturms zu besuchen, ist meiner Meinung nach auch nicht wirklich lohnenswert. Es ist teuer, dauert eine Ewigkeit und das eigentliche Panorama von Paris wird überhaupt nicht sichtbar, da der schön beleuchtete Eiffelturm ja fehlen würde. Dabei empfiehlt es sich die Stadt von einer anderen Perspektive anzuschauen, um ein schönes Panorama der Stadt mit dem Eiffelturm erblicken zu können. Dabei bietet sich der Arc de Triomphe oder die Spitze der Tour Montparnasse an. Auf jeden Fall lohnenswert ist die Aussicht bei Nacht, da die Stadt und der Eiffelturm mit ihrer Beleuchtung unglaublich schön wirken.

Abendessen in Paris

Paris bietet vielerlei kulinarische Highlights, weshalb ihr es nicht versäumen solltet in Restaurants Essen zu gehen. Viele Restaurants öffnen nicht vor 19.30 Uhr und ihr solltet unbedingt reservieren.